Insolvenzrecht

SchuldenbombeEs gibt viele Gründe, aus denen man in eine finanzielle Schieflage geraten kann:  Verlust des Arbeitsplatzes, Änderung der familiären Situation, das Scheitern einer selbstständigen Tätigkeit, . . .

Auch Unternehmen können durch Forderungsausfälle, Schwankungen des Marktes oder einfach geändertes Konsumentenverhalten schnell in eine Situation kommen, in der entweder der Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit oder der Insolvenzgrund einer Überschuldung vorliegt.

Es kann sogar vorkommen, dass durch rechtswidriges Verhalten von Vertragspartnern eine Situation eintritt, aus der man trotz eventueller Schadensersatzansprüche nicht mehr aus eigener Kraft heraus kommt.

So vielfältig die Ursachen sein können, so einfach kann auch die Lösung sein: eine Insolvenz ist oftmals der einzige Schritt, mit dem man die Spirale aus Schulden und Zinsen durchbrechen kann.

RettungFür natürliche Personen (= Menschen, in Abgrenzung zu Gesellschaften als sog. juristischen Personen) gibt es hierbei verschiedene Möglichkeiten, je nach der bisherigen beruflichen Tätigkeit. Gemeinsam ist beiden Möglichkeiten das Ziel einer Restschuldbefreiung, so dass der redliche Schuldner nach Ablauf von 6 Jahren von seinen Schulden befreit wird und einen wirtschaftlichen Neuanfang wagen kann. Hierbei gibt es jedoch eine Vielzahl von Punkten zu beachten, über die Sie ihr Anwalt informieren kann.

Ein Unternehmen sollte im Falle einer wirtschaftlichen Schieflage möglichst frühzeitig juristische Beratung hinzuziehen, um durch eine Sanierung vielleicht noch die Insolvenz vermeiden zu können. Sollte dies nicht mehr möglich sein, so kann ein Anwalt immer noch über die Risiken und Chancen einer Insolvenz aufklären oder versuchen, eine Einigung mit den Gläubigern zu erreichen.

Besonders ratsam ist juristischer Beistand auch für die Organe von Kapitalgesellschaften (GmbH-Geschäftsführer, Vorstand einer AG), da für juristische Personen eine Verpflichtung besteht, unter bestimmten Voraussetzungen einen Insolvenzantrag zu stellen. Wird dieser Verpflichtung nicht nachgekommen, so haften die Organe der Gesellschaft hierfür in der Regel mit ihrem persönlichen Vermögen.

Copyright © 2010 - 2014 Rechtsanwalt Ralf Sellmann | Alle Rechte vorbehalten
Rechtsanwalt Ralf Sellmann | Quirinstr. 10a | 40545 Düsseldorf | Fon +49 (0)211 97171561 | Fax +49 (0)211 97171562